• Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
  • Circus Pikard
Tourneeunterbrechung
Wir haben für zwei Wochen unsere Tournee unterbrochen, um im Winterquartier einiges am Fuhrpark zu reparieren. Da wir keine Halle haben, ist es in der Winterpause unmöglich, mit weitgreifenden Reparaturarbeiten zu beginnen.
All jenen, die in der Branche verbreiten, dass der Circus Pikard zusperrt und alles verkaufen will, möchte ich mitteilen, dass sie sich noch ein paar Jahre gedulden müssen und sie täten gut daran, sich um ihr eigenes Zirkusgeschäft zu kümmern und keine Unwahrheiten zu verbreiten.

Es ist eigentlich sehr schade, dass es in Österreich keine Zusammenarbeit unter den Zirkusleuten gibt. Das Gegenteil ist der Fall: Es wird nur Schaden angerichtet, der nicht oder nur sehr zeitaufwendig von gewissenhaft arbeitenden Zirkusunternehmen wieder gut gemacht werden kann.
Ein Beispiel dazu:
Wir waren jetzt sieben Jahre nicht mehr im Burgenland auf Tournee, heuer wagten wir es. In beinahe jeder Gemeinde schlug mir bei der Vorsprache dort vehementes Mißtrauen und Antipathie entgegen, die mir noch nirgendwo in dieser Art begegnete.
Ein Bürgermeister ließ uns nicht in seiner Gemeinde aufstellen, weil der letzte Zirkus partout seine Zelte dort nicht abbrechen wollte und mit Gendarmerieeinsatz gezwungen werden mußte, abzureisen. Ein anderer Bürgermeister verbot uns jegliches plakatieren, weil der letzte sich nicht an die Vereinbarungen gehalten hatte und die Stadt zuplakatierte. Der nächste Platzbesitzer wollte uns nicht auf seinen Platz aufstellen lassen, da der letzte Zirkus seine alten Anhänger mitsamt dem Müll auf dem Platz zurückgelassen hatte, u.s.w.
Dem Circus Pikard sind die Namen der Zirkusse bekannt, die so eine Spur in ganz Österreich hinterlassen.

Wir haben vor 15 Jahren mit großem Enthusiasmus begonnen und haben es zu unserem Ziel erklärt, gerade den Familienzirkus wieder dem Publikum näher zu bringen und diesem einen guten Ruf zu verschaffen. Heute kann ich nur feststellen, dass all unsere Mühen fast umsonst waren. Wir haben zwar einen sehr guten Ruf beim Publikum und bei Behörden und Ämtern, vor allem in NÖ, aber wir spüren, dass das neue, nachwachsende Publikum, welches wir brauchen, sehr schwer für den Familienzirkus im Allgemeinen zu gewinnen ist. Der Grund für das mangelnde Interesse ist weder im Wetter, noch in all den anderen Umständen, die immer gerne angeführt werden, zu suchen. Die Art und Weise, wie manche Zirkusse ihr Programm "verkaufen", hat den meisten Schaden angerichtet. Die meisten Personen, mit denen man im Lauf einer Tournee behördlich zu tun hat, sind Väter und Mütter, die wieder mit anderen Familien befreundet sind. Wie leicht kann man deren Einstellung dem Zirkus gegenüber durch unbedachtes, ignorantes Verhalten negativ beeinflussen. Darüber machen sich die wenigsten Gedanken. Wir haben diese negative Einstellung dem Zirkus gegenüber gerade im Burgenland erlebt und dementsprechend war auch der Besuch.

Weitere Berichte folgen....
 
Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung
http://www.noen.at noe.orf.at/radio http://www.wntv.at